Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Die Kinder, die zu uns kommen, tauchen ein in ein Leben voll überschaubarer, sinnvoller und achtsamer Tätigkeiten. Da wir von unserer Arbeit ergriffen sind, müssen wir die Kinder nicht motivieren. Sie sind begeistert von allem, was wir tun. Kinder lernen bei uns spielen, um dann spielend zu lernen.

Element 2

Evolutionspädagogik

Element 2

Die Evolutionspädagogik ist ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit in unserem Waldkindergarten. Heute weiß man: Die mentale und die Bewegungsentwicklung hängen eng zusammen. Viele Lernprobleme sind eigentlich Bewegungsprobleme. Durch viele unterstützende Übungen, durch abgewandelte Finger- und Kreisspiele, mit Handpuppen, die die Evolution wiederspiegeln und durch bewusst gestaltete Yogastunden, sind wir in der Lage, blockierte Fähigkeiten und Begabungen des Kindes freizulegen, um ihm so die Möglichkeit zum stressfreien Weiterentwickeln zu ermöglichen.

Integration und Inklusion

Element 2

Es ist normal verschieden zu sein

Mit der Integration und Inklusion von besonderen Kindheitserfahrungen, Verschiedenheiten und durch Eigenreflexion haben wir im Waldkindergarten Räume geschaffen, in denen es keine Wände und dazugehörende Türen gibt, auch nicht in unseren Köpfen. Daraus entsteht mit jedem Kind und dessen Eltern eine Offenheit, wie sie dem Wald entspricht.

Sozial-emotionale Kompezententwicklung

Element 2

Ein Kind lernt dort am Besten, wo es sich wohl fühlt

Das wichtigste für die sozial-emotionale Entwicklung unserer Kinder ist die verlässliche Bindung als Fundament für Vertrauen und Sicherheitsgefühl, das in der Familie angelegt wird. Die Achtung der individuellen Bedürfnisse der Kinder und Eltern baut auf diesem Fundament auf und schafft eine grundlegende Vertrauensbasis für alle Beteiligten.

Motorische Kompetenzentwicklung

Element 2

Kinder wollen sich bewegen, weil sie so die Welt erleben

Der Wald gibt den Kindern die Möglichkeit, sich auf verschiedenste Gegebenheiten einzustellen und so ihren Körper mit seinen Fähigkeiten einzuschätzen und zu schulen. Wir bereichern unseren Wald mit phantasieanregenden Seilkonstruktionen. Die Bewegungen erfordern hier Konzentration und laden mit Spaß ins Abenteuerland ein.

Sprachliche Kompetenzentwicklung

Element 2

Das Fundament der Sprache ist die Bewegung ...

Unser Konzept ist es, den Alltag ganz bewußt mit Sprache zu begleiten. Bei all unseren Tätigkeiten und Aktivitäten sprechen wir mit den Kindern. Da es bei uns fast kein fertiges Spielzeug gibt, bauen die Kinder im Rollenspiel über Sprache Beziehungen zueinander auf.

Mathematische Kompetenzentwicklung

Element 2

Lernen durch lebendige, naturnahe Aufgaben ...

Der Wald und die Natur unseres Kindergartens bergen ein mathematisches Universum. Viele Kartoffeln und wenige Kartoffeln, 7 Äpfel wiegen ungefähr ein Kilo, wie bekommen wir die Wippe in waage, wir legen symmetrische Bilder aus Naturmaterialien. Überall gibt es mathematische Zusammenhänge zu entdecken.

Naturwissenschaftliche Entwicklung

Element 2

Bildung ist ein Feuer entzünden

Kinder, die im Herbst mit Kastanien gebastelt und gespielt haben, und im Jahresverlauf beobachten konnten, wie daraus ein Baum erwächst – Kinder, die Insekten, Käfer und Spinnen beobachten – Kinder die Experimente mit Sonnenlicht und Wasser machen dürfen – Diese Kinder erwerben einen Wissensschatz, der voller Faszination ist.

Unsere tierischen Mitarbeiter

Element 2

Wir übernehmen Verantwortung für andere Lebewesen

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist der Umgang mit den Tieren. Auf unserem Gelände haben wir das Glück, verschiedene Tierarten beherbergen zu können. Die Kinder erfahren, dass sie von den Tieren vorbehaltlos akzeptiert werden. Das gibt ihnen Sicherheit und Geborgenheit, hilft ihnen Krisen zu bewältigen, unterstützt die sprachliche Entwicklung, regt die motorische Bewegung an und stärkt vor allem das eigene Selbstvertrauen.

Die Küche und das Ernährungskonzept …

Element 2

Die Kinder erleben die Speisezubereitung in der Küche direkt mit, durch zuschauen, mithelfen, riechen und schmecken. Frisch zubereitet gelangen die Speisen direkt auf den von den Kindern liebevoll mitgeschmückten Tisch. In ruhiger Atmospähre mit viel Zeit zum gemeinsamen Essen und Erzählen werden die Mahlzeiten draußen eingenommen. Das Frühstück bringen die Kinder von zu Hause mit. Im Aufnahmegespräch sprechen wir mit den Eltern über das von uns erwünschte, vollwertige, gesunde und abfallarme Frühstück der Kinder. Mittags bieten wir eine ausgewogene und biologisch-vollwertige vegetarische Getreidenahrung im Wechsel der Wochentage und Jahreszeiten an. In unserer Küche verarbeiten wir täglich frisches Obst und Gemüse aus dem Garten, wie es uns die Jahreszeiten anbieten.